Und im Rest des Lebens? – Die Weltmeisterschaften und der französische Strand rufen!

Dies ist das erste Mal, dass ich hier über ein völlig sachfremdes Thema schreibe, aber ich glaube, dem Anlass gebührt diese Ehre! 🙂  Vor ein paar Tagen habe ich nämlich erfahren, dass ich es in meinem wichtigesten Hobby, dem Ultimate Frisbee, ins Deutsche Beach Damen Masters Nationalteam (oder kürzer die „Women on Fire“/WoF) geschafft habe. Das erste Vorbereitungsturnier war bereits im September 2016 und nun, nach Winterpause und mehreren Turnieren und Trainingslagern, wurde endlich der finale 15-köpfige Kader der Ü30-Damen entschieden. Es steht also fest: Ich werde dabei sein, wenn es Ende Juni dann nach Royan in Frankreich geht, um die Beach Ultimate Frisbee Weltmeisterschaften zu spielen – der helle Wahnsinn! Und das noch dazu mit einem ganz wundervollen Team, das den im Ultimate Frisbee so essentiellen Spirit of the Game wahrhaft hochhält! Ich freue mich riesig und bin schon ein bisschen aufgeregt! 🙂  🙂

(Beide Fotos wurden von der wundervollen Gitte Maria Jørgensen in Spanien aufgenommen.)