Eine 30-tägige Invasion der Fantasie

Gestern war ich zu beschäftigt mit Feiern. Aber heute kann ich den Grund meiner Freude mit euch teilen: Der Dinovember hat wieder begonnen!!!! 🙂 🙂

Dinovember, Dinosaurier, Fantasie, Kaugummi, Kunst

Foto: Susan und Refe Tuma, Dinovember

Dinovember? Das ist eine Invasion der Fantasie, eine Zelebrierung der Rätselhaftigkeit, ein Fest der Vorstellungskraft, welches den gesamten Monat November über andauert und jeden einzelnen Tag mein Herz erfreut!

Aber der Reihe nach: Der Dinovember wurde von dem US amerikanischen Ehepaar Susan und Refe Tuma erfunden, um ihren Kindern ein ganz besonderes Erlebnis voller Kuriosität und Kreativität zu bescheren.

Warum wir das tun? Weil wir im Zeitalter von iPads und Netflix nicht wollen, dass unsere Kinder ihre Fähigkeit zu Staunen und ihre Vorstellungskraft verlieren. In einer Zeit, wenn alle Antworten nur paar Klicks entfernt sind, wollen wir, dass unsere Kinder noch ein wenig Mysterium erleben.
Refe Tuma auf seinem Blog

Dinovember, Fantasie, Sauerei, Dinosaurier, Kreativität

Foto: Susan und Refe Tuma, Dinovember

Deshalb begannen Susan und Refe Tuma in den Novembernächten 2012, die Spielzeug-Dinosaurier ihrer Kinder zum Leben zu erwecken. – Und da es sich nunmal um Dinosaurier handelt, war das Ergebnis meist eine ganz schöne Sauerei!

Oje, das wird Mama und Papa nicht gefallen!

oder

Lass das Mama und Papa nicht sehen. Die Dinos haben an die Wand gemalt!

… hörte man allmorgendlich die Kinder flüstern, als sie entdeckten, was die Dinosaurier schon wieder angestellt hatten.

Dinovember, Fantasie, Dinosaurier, Kochen

Foto: Susan und Refe Tuma, Dinovember

Und damit nicht nur ihre vier Kinder in den Genuss dieses geheimnisvollen gestalterischen Spektakels kommen, gibt es inzwischen einen Blog, eine Facebook-Seite mit fast 275.000 Followern (!), drei englischsprachige Bilderbücher und seit allerneuestem: die Facebook-Gruppe „Dinovember Community“, in der sich Dinovember-Fans über die Exzesse ihrer eigenen Urzeit-Mitbewohner austauschen können. Denn:

Alles, was man braucht, ist etwas Zeit, Energie, Kreativität und ein paar Plastik-Dinosaurier.
Refe Tuma auf seinem Blog

https://medium.com/permanent-marker/welcome-to-dinovember-6f4cb1886d41