Frauen in der Kinderbuchbranche: dreifach angeschmiert?!

Katharina Mauders Kinderbuch mit einem frustrierten, schmollenden Mädchen, die symbolisch für die Frauen in der Kinderbuchbranche steht

* (s.u.)

Heute ist der letzte Tag der Blogparade von Lena Busch und www.familienleicht.de zum Weltfrauentag. Und obwohl ich seit Auftritt unserer Zwillingszwerge eigentlich viel zu wenig Zeit habe (wie man leider an den vielen, vielen blogartikellosen Monaten sieht 😭), muss ich mir die Zeit gerade doch einfach mal nehmen. Denn das Thema Frauen und Gleichberechtigung sind absolute Herzensthemen von mir und sogar mitverantwortlich für meine eigene Existenz. – Aber dazu ein andermal mehr. 😉

Jetzt lieber zurück auf Anfang: Worum geht’s überhaupt?

(Ja, in dieser Dichte sollten sich die Gedenktage am besten immer um die Gleichwertigkeit von Frauen, Männern und überhaupt allen kümmern! 💪🤩)

Und wenn der Abschied vom Winter und das beginnende Frühjahr eh im Zeichen der Frau stehen, dann ist das doch ein verdammt guter Grund, mal die Stellung der holden Weiblichkeit in meiner beruflichen Heimat, der Kinderbuchbranche, unter die Lupe zu nehmen.

1) Zunächst: Wie steht es um die Frauen in der Buchbranche allgemein?

Ohne lange herumzureden: Nein, Männer und Frauen sind auch in der von Bildung durchwachsenen Buchbranche leider NICHT gleichberechtigt. Weiterlesen

Suche Unabhängigkeit, biete Kuscheltier! – Mein Jahresrückblick 2021

Kleinkind mit Kuscheltier in der Hand läuft langen Weg entlang. Bild von Katharina Mauder

Ich habe es geschafft: Mein epischer Jahresrückblick 2021 ist fertig und er fängt dieses ungewöhnliche Jahr mit all seinen Facetten ziemlich gut ein. Auch dass es mein erster so ausführlicher Jahresrückblick ist, passt ganz wunderbar. Denn dieses Jahr wimmelt nur so vor ersten Malen, ersten Versuchen, ersten Schritten.

Viele dieser ersten Schritte gingen in Richtung mehr Unabhängigkeit. Unsere inzwischen fast 1,5-jährigen Zwillingszwerge erobern sich Schritt für Schritt mehr Selbstständigkeit von uns. Und ich erobere mir Schritt für Schritt mehr Unabhängigkeit von Ihnen – um hier und da mal wieder ein bisschen Arbeitsluft schnuppern zu dürfen in meiner Selbstständigkeit (im wahrsten Sinne des Wortes!). 😊 Weiterlesen

Meine Adventskalender für Kinder (und Erwachsene)

Bist du gerade genauso weit von weihnachtlicher Vorfreude entfernt wie ich? Die Inzidenzzahlen schnellen allerorts in die Höhe. Das Wort Lockdown kriecht wieder in den Sprachgebrauch. Außerdem ist es ist nieselgrau und dunkelkalt. Bääääh! Dooof! Hab ich so nicht bestellt! 😒 Aber zum Glück weiß ich ein verdammt gutes Geheimmittel, wie die Weihnachtsstimmung sich doch noch ordentlich einnisten kann: meine Adventskalender für Kinder und Erwachsene. Und das ist übrigens nicht nur Verkaufs-Bla-Bla. Ich kenne es tatsächlich sowohl von mir selbst als auch von zahlreichen Rückmeldungen: Wer einen der tollen Adventskalender liest, entdeckt im Alltag auch immer mehr und mehr schöne Weihnachtsdetails und freut sich jeden Tag ein bisschen mehr auf das Fest. Und können wir das nicht gerade alle gebrauchen?! 🤩🥰

Katharina Mauder, Adventskalender, Kaufmann Verlag, Weihnachten, Advent, Adventsbuch, Kinder, KinderbücherDeshalb die ganz dringende Empfehlung von mir: Weiterlesen

Die 12 größten Mythen über Kinderbuchautor*innen und ihre Bücher

Katharina Mauder erklärt die 12 größten Mythen über Kinderbuchautoren, Kinderbuchautorinnen, Kinderbuchautor*innen, Kinderbücher, Kinderbuch schreibenIn meinem Leben als Kinderbuchautorin begegnen mir immer wieder interessante und manchmal auch sehr kuriose Annahmen über meinen Beruf. Denn anders als bei einem Compliance Officer ? oder auch einer Lektorin ??, glaubt bei einer Kinderbuchautorin fast jeder Mensch zu wissen, was sie den ganzen Tag so treibt und womit sie genau ihr Geld verdient.

Nur leider entsprechen viele dieser Vorstellungen so gar nicht der Realität. Deshalb hier ein kleines Best of der Mythen über Kinderbücher und ihre Autor*innen. − Natürlich inklusive Lüftung des Geheimnisses, wie es denn in Wirklichkeit aussieht. Allerdings hauptsächlich auf die Verlagswelt bezogen und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Denn weder die Mythen noch die Realität sind endlich. ?

Mythos #1: Für Kinder schreiben ist einfach.

Die Wahrheit: Ein gutes Buch zu Papier zu bringen, ist immer eine echte Herausforderung und im Normalfall verdammt viel Arbeit. − Ganz egal, in welchem Genre und für welche Zielgruppe. Gut zu schreiben, ist schwer! Kurz UND gut zu schreiben, ist oft noch schwerer! Das leuchtet jedem ein, der mal Weiterlesen

Meine Oster-Bilderbücher – für jedes Alter was dabei

Dieses Jahr ist – gelinde gesagt – merkwürdig! Keiner hat sich über die viel zu frühen Schokohasen im Supermarkt aufgeregt, weil alle andere Sorgen haben. Die großen Familienfeste mit Häschen, Küken, Lämmchen und Eiern in allen Regenbogenfarben müssen ausfallen. Und entsprechend kommt trotz lang ersehntem Sonnenschein keine Oster-Stimmung auf.

Aber den Kids und der ebenfalls heiß ersehnten und bitter benötigten Abwechslung zuliebe bemühen wir uns natürlich doch alle, noch ein wenig Ostermagie heraufzubeschwören. Aber wie kann das gehen? Wie kitzeln wir uns die Festtagsstimmung aus den vom vielen Fernsehen und Surfen müden Gliedern?!

Klar, meine Antwort als Autorin muss natürlich heißen: Geradezu ideal geeignet dafür sind kreative, witzige und auch einfach wunderbare-heile-Welt-schöne Oster-Bilderbücher. Hach ja! Sich ein bisschen in die eigene Kindheit zurückversetzt fühlen. Oder auch überhaupt in bessere Zeiten. Genau von diesem Zauber können wir gerade gar nicht genug bekommen, oder?!

Katharina Mauder, Osterbücher, Bilderbücher, Oster-Bilderbücher, Ostern, Osterhase, Ostereier, Ostergeschenke, Kinder, Kinderbücher, Papp-Bilderbücher

Und da ich inzwischen so einige Ostergeschichten zwischen zwei Buchdeckel gebracht habe, möchte ich euch diese nun noch einmal als Last-Minute-Ostern-2020-Notfall-Trostpflaster ans Herz legen. 😉

Die meisten sind noch lieferbar und entsprechend im regulären Buchhandel bestellbar. – Und ja, regulär haben die Buchhandlungen zwar gerade geschlossen, aber fast alle von ihnen haben sich etwas cleveres ausgedacht, Weiterlesen

Ein Unternehmensblog?! Lohnt sich das überhaupt?

12 Gründe, warum sich ein Corporate Blog auch für dich lohnt, Katharina Mauder, Grafik, UnternehmensblogHast du schon einmal über einen Corporate Blog für deine Firma nachgedacht? Noch gar nicht? Oder kannst du dich nicht richtig durchringen, weil so ein Blog augenscheinlich viel Zeit und/oder Geld kostet? Hättet ihr überhaupt genug zu erzählen, um regelmäßige Beiträge zu füllen? Und was soll so ein Unternehmensblog am Ende wirklich bringen?

Das sind alles wichtige Bedenken. Aber es hat gute Gründe, warum erfolgreiche Unternehmen wie Ritter Sport, Patagonia, Ikea, HABA und Lässig alle Weiterlesen

Lass andere wissen, dass dir dieser Beitrag gefallen hat:

5 Tipps, wie du Selbstständige schnell und kostenlos unterstützen kannst

Hast du eine Autorin oder auch andere Katharina Mauder beschreibt 5 einfache Tipps, wie du Selbstständige unterstützen kannst - schnell und kostenlosSelbstständige in deinem Freundeskreis oder in der Familie? Findest du es eigentlich ganz gut, was sie machen, – oder sogar richtig grandios? Und würdest du sie gerne in ihrer Selbstständigkeit unterstützen? Aber vielleicht weißt du nicht, was du beitragen könntest? Oder es hapert daran, dass du nicht Unmengen an Zeit oder Geld investieren willst? – Ich kann dich beruhigen: Das ist vollkommen verständlich und auch absolut nicht nötig!

Zum Glück gibt es nämlich tolle Wege, wie du beispielsweise eine Kinderbuchautorin ? ganz schnell, bequem und kostenlos unterstützen kannst. Deshalb habe ich genau für dich die folgende Liste mit 5 einfachen Tipps zusammengestellt. Denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Angestellte oft tatsächlich gar nicht wissen, Weiterlesen

Ein krönender Abschluss für unsere 2. Schreibwerkstatt in Hamburg

Wie wundervoll doch dieses Leuchten in Kinderaugen ist! Von Kindern, die unbekannte aufregende Welten entdecken. Von Kindern, die völlig neue Fähigkeiten von sich kennenlernen. Und von Kindern, die schier platzen vor stolz, während sie ihre kleinen Kunstwerke ihrem Publikum präsentieren.  ??

Vergangenen Freitag fand unsere zweite große Schreibwerkstatt in Hamburg Wilhelmsburg ihren krönenden Abschluss. Das gesamte zweite Schulhalbjahr über hatten meine wunderbare Kollegin Nadia Malverti und ich gemeinsam mit rund einem Dutzend Dritt- und Viertklässler*innen das kreative Schreiben erforscht. Innerhalb des freiwilligen Nachmittagsprogramms der Grundschule Rotenhäuser Damm hieß es entsprechend jeden Donnerstag „Stadt – Land – Heimat. Wilhelmsburg und die Welt. Eine Schreib- und Geschichtenwerkstatt“.

Collage mit Eindrücken von der Schreibwerkstatt in Hamburg Wilhelmsburg mit Katharina Mauder und Nadia Malverti; die Kinder schreiben kreative Geschichten in dem Schreibkurs, sie basteln und lesen vorErmöglicht wurde dieses grandiose Projekt Weiterlesen

So viel Hirn, Herz und Humor auf einem Haufen?! – Das Texttreff-Workshop-Wochenende 2019

Was für ein wunderbares Wochenende das wieder war!! Ich schwebe selbst heute am Dienstag immer noch vor mich hin. – So sehr, dass ich gerade ganz schnell und spontan diese Lobeshymne schreiben muss. ?

Denn ich war von Mittwoch bis Sonntag der vergangenen Woche schon zum zweiten Mal auf dem alljährlichen Texttreff-Workshop-Wochenende (kurz TTWW). Der Texttreff ist „das Netzwerk wortstarker Frauen“, also ein Forum für Autorinnen, Lektorinnen, Übersetzerinnen, Texterinnen, Journalistinnen, Redenschreiberinnen, Content-Strateginnen, Schreib-Coaches und auch sonst allen Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts, die im Textbereich tätig sind.

Und an diesem langen Wochenende kamen in einem ehemaligen Benediktinerkloster in Siegburg knapp 140 dieser wunderbaren Frauen zusammen. – Mit geballtem Fachwissen und unerschütterlicher Solidarität. Ja, ich bin Weiterlesen

Was mache ich eigentlich mit Kinderbüchern? – Mein Versuch einer Antwort

Katharina Mauder macht was mit Kinderbüchern -- als Autorin, Texterin und Workshop-LeiterinDie wunderbare Stefanie Leo, die sich ganz enorm fürs Kinderbuch engagiert, hatte 2015 eine tolle Idee. Sie wollte nämlich ihre Facebook-Seite „Was mit Kinderbüchern“ nicht immer nur selbst befüllen und über ihr Leben mit, für und rund um Kinderbücher berichten. Stattdessen begann sie, jeweils eine Woche lang die Verantwortung für die Seite abzugeben und andere Kinderbuch-Menschen aus ihrem Alltag erzählen zu lassen.

Über die Jahre durfte ein breites Sammelsurium an Einzelpersonen und Gruppen über ihre Arbeit und ihr Engagement fürs Kinderbuch berichten: Autor*innen, Illustrator*innen, Lektor*innen, Übersetzer*innen, Leseförder-Verbände, Kritiker*innen, Agent*innen, Verlagsabteilungen, Buchhändler*innen, Bibliothekar*innen und noch viele Buchmenschen mehr. Es kamen sowohl absolute Branchen-Stars als auch Nachwuchs-Künstler und auch unscheinbare Hintermänner und -frauen zu Wort und konnten immer wieder hoch spannende Einblicke geben.

Du kannst es dir bereits denken: Als Stefanie Leo Mitte/Ende März ein Gesuch postete, wer ihre Seite im nächsten Monat eine Woche lang kuratieren würde, Weiterlesen