Es lebe das Netzwerk – in guten wie in schlechten Zeiten!

Montségur Autorenkonferenz 2017, Autorenforum, Oberursel, Netzwerken

Am vergangenen Wochenende hatte ich die grandiose Chance, an der 10. Montségur Autorenkonferenz in Oberursel im Taunus teilzunehmen. Das Montségur Autorenforum, das sich ausschließlich aus professionellen Autoren zusammensetzt, organisiert dieses Treffen für seine Forumsmitglieder, um auch den Austausch jenseits des Digitalen wenigstens einmal jährlich zu ermöglichen. Und lasst euch gesagt sein – ein solcher Austausch ist vor allen Dingen eines: intensiv!

Den Auftakt bildete Weiterlesen

Wahrlich ein Vorlesevergnügen

Letzte Woche hatte ich die wunderbare Gelegenheit, mir fünf Kinderbuchlesungen des Hamburger VorleseVergnügens anzuschauen:

  • Antje Szillat entführte das Publikum in die Welt von Flätscher (ab 7 Jahren)
  • Meike Haas verwandelte ihre Lesebühne in die Schurkenstraße 7 (ab 7 Jahren)
  • Petra Steckelmann las aus Die drei !!! – Betrug in den Charts (ab 10 Jahren)
  • Torben Kuhlmann ließ Armstrong lebendig werden (ab 5 Jahren)
  • Susanne Fülscher gab Mia und der gi-ga-geniale Hochzeitsplan zum Besten (ab 10 Jahren)

Hamburger VorleseVergnügen 2017, Torben Kuhlmann, Susanne Fülscher, Petra Steckelmann, Flussschifferkirche

Noch nie hatte ich so viele Lesungen binnen so kurzer Zeit besucht, und ich fand es ungemein spannend, einmal im unmittelbaren Vergleich zu sehen, wie unterschiedlich Weiterlesen

Verstörende Realität: die heutige Kindheit

International passiert so viel Beunruhigendes, dass wir manchmal gar nicht mehr bemerken, was genau vor unserer Nase passiert. Denn die moderne westliche Kindheit nimmt zuweilen auch immer verstörendere Züge an.

In diesem Zusammenhang aufschlussreich sind aktuell dieses NDR extra 3 Video über Gender-Marketing bei Kinderspielzeug und dieser Brigitte Artikel über den Schönheitswahn und das Selbstbewusstsein junger Mädchen.

Wir sind alle mitverantwortlich, ein vernünftiges Weltbild zu vermitteln!

Und im Rest des Lebens? – Die Weltmeisterschaften und der französische Strand rufen!

Dies ist das erste Mal, dass ich hier über ein völlig sachfremdes Thema schreibe, aber ich glaube, dem Anlass gebührt diese Ehre! 🙂  Vor ein paar Tagen habe ich nämlich erfahren, dass ich es in meinem wichtigesten Hobby, dem Ultimate Frisbee, ins Deutsche Beach Damen Masters Nationalteam (oder kürzer die „Women on Fire“/WoF) geschafft habe. Das erste Vorbereitungsturnier war bereits im September 2016 und nun, nach Winterpause und mehreren Turnieren und Trainingslagern, wurde endlich der finale 15-köpfige Kader der Ü30-Damen entschieden. Es steht also fest: Ich werde dabei sein, wenn es Ende Juni dann nach Royan in Frankreich geht, um die Beach Ultimate Frisbee Weltmeisterschaften zu spielen – der helle Wahnsinn! Und das noch dazu mit einem ganz wundervollen Team, das den im Ultimate Frisbee so essentiellen Spirit of the Game wahrhaft hochhält! Ich freue mich riesig und bin schon ein bisschen aufgeregt! 🙂  🙂

(Beide Fotos wurden von der wundervollen Gitte Maria Jørgensen in Spanien aufgenommen.)

Wissensaustausch per Stechuhr – die 5. Leipziger Autorenrunde

Am heutigen Buchmesse-Samstag begaben sich rund 200 Autoren freiwillig in eine Situation, die ihnen dem Klischee gemäß gar nicht liegen sollte: ein Raum voller Leute und Lärm, in dem es vor allem ums Reden und den Austausch ging. Aber wie es Sebastian Fitzek in seiner sehr unterhaltsamen Key Note Speech so treffend auf den Punkt brachte, ist es unschätzbar wichtig für den Literaturbetrieb, dass seine Akteure einen regen und uneigennützigen Wissensaustausch betreiben. Ein Forum für einen solchen Austausch und die Vermittlung von Wissen bot in diesem Jahr bereits zum fünften Mal die Leipziger Autorenrunde.

5. Leipziger Autorenrunde auf der Leipziger Buchmesse, Workshop für Autoren, Tischrunden

Weiterlesen